HomeAktuellesBOLehrerTermineSchülerSLProjekteBilderLinks

Mini Volleyball - 1. und 5. Platz bei der Landesmeisterschaft

Am letzten Freitag fand in den Sporthallen des Akademischen Gymnasiums in Innsbruck die Landesmeisterschaft im Mini Volleyball statt. In diesem Bewerb wird 3 gegen 3 auf verringerter Feldgröße gespielt. 

Beim Turnier in Umhausen hatten sich zwei Teams für die Landesmeisterschaft qualifiziert. Für unser ganz junges Team begann das Turnier mit einem Spiel gegen einen starken Gegner, den sie leider nicht besiegen konnten, obwohl sie erst im dritten Satz dieses Match verloren. Danach warteten die Teams der NMS Wörgl und der Ursulinen. Auch alle diese Spiele waren hart umkämpft und schlussendlich belegte unser Team den hervorragenden fünften Platz.

Team 1 schaffte den Sprung mit einem Sieg gegen die Ursulinen unter die besten drei und konnte die Teams des APP und des Paulinums besiegen. Somit geht auch 2018 der Landesmeistertitel wieder nach Umhausen. Gratulation Mädels!

Mini-Volleyball: Zwei Teams für die Landesmeisterschaft qualifiziert

Auch die Mädchen der beiden ersten Klasse trainieren schon fleißig und hatten beim Mini-Turnier in Umhausen ihren ersten Matcheinsatz. Insgesamt nahmen 12 Schulmannschaften aus Reutte, Prutz, Pfunds und Umhausen teil.

Nach einem spannenden Turnierverlauf mit vielen tollen Spielen konnte das Team Umhausen 1 im Finale gegen die Mannschaft NMS Prutz 1 gewinnen und sicherte sich die Teilnahme an der Landesmeisterschaft. Auch unser Team 2 verlor nur ein Spiel, nämlich gegen Umhausen 1, und belegte den 3. Platz. 

Unsere beiden jungen Teams belegten den 7. und den 12. Platz. Aber alle konnten Spiele, beziehungsweise einen Satz für sich entscheiden, und zeigen, dass sie technisch und taktisch schon ein großes Spielverständnis haben.

Starker 5. Rang bei den Schülerliga Volleyball Bundesmeisterschaften in Purkersdorf

Unsere Mädchen beenden die Schülerliga Volleyball Saison mit einem starken fünften Platz bei den Bundesmeisterschaften in Purkersdorf in Niederösterreich. Sie haben wieder einmal gezeigt, dass unsere kleine Schule österreichweit zu den besten Schulmannschaften gehört.

Nach der  Auslosung der Gruppen fanden wir uns mit den Niederösterreicherinnen, den Salzburgerinnen, den Kärnterinnen und den Burgenländerinnen in einer Gruppe. 

Das erste Spiel gegen die Mädchen aus Niederösterreich (NMS Purgstall) begann sehr vielversprechend. Im ersten Satz zeigten unsere Mädchen eine solide Leistung und gewannen 25:20. Im zweiten Satz wachten die Niederösterreicherinnen auf und konterten mit wuchtigen Angriffen. Nach einem harten Kampf und einer spannenden Endphase mit Satzbällen für NÖ und einem Matchball für uns, siegten die Mädchen aus Purgstall. Beflügelt durch diesen Satzgewinn, konnten unsere Mädchen den Spielfluss nicht mehr durchbrechen und somit gewannen die Niederösterrreicherinnen auch den dritten Satz.

Im zweiten Spiel der Gruppenphase spielte unser Team gegen Kärnten. (Europagymnasium Klagenfurt) Unser Team spielte solide, konnte aber auf Dauer die wuchtigen Angriffe der Kärntnerinnen nicht entschärfen und beide Sätze gingen ganz klar an die Mädchen aus Klagenfurt.

Am zweiten Tag waren die Mädchen aus dem Burgenland (iNMS Jennersdorf) unsere Gegner. Unsere Mädchen spielten konzentriert und variantenreich und konnten beide Sätze klar für sich entscheiden.

Das letzte Spiel der Gruppenphase fand am Nachmittag statt und wir spielten gegen die Mädchen aus Seekirchen, die wir schon vom Turnier im Herbst kannten. Das Spiel war an Spannung kaum zu überbieten, der erste Satz ging mit 25:16 an unser Team, im zweiten Satz konnten die Salzburgerinnen nach einem Herzschlagfinale mit 28:26 triumphieren und im dritten Satz holten sich unsere Mädchen den Sieg mit 15:10.

Nach der Gruppenphase belegten wir in der Tabelle den dritten Platz und spielten nun gegen die SMS Matzen um Platz 5. Wie sollte es anders sein, diese Partie verlief ebenso spannend und wurde erst im dritten Satz entschieden. Unsere Mädchen behielten die Oberhand und beendeten damit die Bundesmeisterschaften 2018 auf dem 5. Platz. Herzliche Gratulation zu diesem tollen Erfolg.

Doch es wurde nicht nur Volleyball gespielt, es gab auch einen Kennenlernabend für die Spielerinnen, die Stadt Purkersdorf lud zu einem Abendessen mit anschließender Party mit DJ Pepper ein und am Dienstag machten wir einen Ausflug nach Wien, wo wir die spanische Hofreitschule besichtigten und an einer Rätselrallye teilnahmen. 

 

 

Schülerliga Volleyball - 17. Landesmeistertitel für die NMS Umhausen

Am Mittwoch, dem 14.3. fand das Schülerliga Volleyball Landesfinale in den Sporthallen des Paulinum Schwaz statt. Das Landesfinale begann stimmungsvoll mit dem Einmarsch der 8 Mannschaft und einer Tanzeinlage einer Schülergruppe.

Dann wurde es ernst für uns, das Kreuzspiel um den Einzug ins Finale gegen die NMS Inzing startete um 10:00. Unsere Mädchen begannen konzentriert und konnten den ersten Satz deutlich zu ihren Gunsten entscheiden. Im zweiten Satz spielte unser Team zu wenig konsequent und die Mädchen aus Inzing zeigten Kampfgeist und entschieden den zweiten Satz für sich.

Der dritte Satz war von Nervosität geprägt, doch mit Riesenunterstützung unserer Fans ging der dritte Satz an unsere Mädchen. Im vierten Satz konnten das Team aus Inzing nicht mehr dagegenhalten und der Sieg ging mit 3:1 Sätzen an die NMS Umhausen.

Im Finale hieß unser Gegner BG Sillgasse. Wir hatten dieses Jahr noch nicht gegen die Sillgasse  gespielt, wussten aber, dass zwei starke Spielerinnen das Team anführen. Im ersten Satz konnten unsere Mädchen diese zwei Spielerinnen nicht ausschalten und so gerieten wir bald in Rückstand.

Nach einem Timeout gelang es durch starkes Service und klugen Angriffen, diesen Rückstand aufzuholen und wir konnten den Satz ganz knapp mit 25:23 für uns entscheiden. Unsere Schlachtenbummler feuerten die Mädchen an und verwandelten die Halle in einen Hexenkessel.

In den beiden folgenden Sätzen blieben unsere Mädchen tonangebend und schafften es, die erspielten Vorsprünge zu halten und so entschieden sie das Finale mit 3:0 Sätzen für sich. 

Nach zwei Jahren ohne Landesmeistertitel war die Freude natürlich groß, auch das Publikum war aus dem Häuschen und feierte unser Team. Gratulation und viel Erfolg bei den Bundesmeisterschaften in Purkersdorf, Niederösterreich.

1. und 3. Platz bei der Mini-Landesmeisterschaft

Beide Teams, die sich für die Mini-Landesmeisterschaft qualifiziert hatten, schafften es unter die letzten Drei.

Team Umhausen 2 konnte das Team des APP Gymnasiums nach einem harten Kampf bezwingen und zog somit unter die letzten drei Teams ein. Dort wartete bereits das Team Umhausen 1 und das Team der NMS Neustift.

Team Umhausen 1 spielte stark und konnte alle Spiele für sich entscheiden, auch das Spiel gegen Umhausen 2. Der Sieg war allerdings hart umkämpft und das Spiel auf hohem Niveau.

Im Spiel gegen die NMS Neustift konnten die Mädchen von Team 2 nicht punkten und unterlagen schließlich in 2 Sätzen.

Endstand der Mini-Landesmeisterschaft

1. NMS Umhausen 1

2. NMS Neustift

3. NMS Umhausen 2

2 Teams qualifizieren sich für die Landesmeisterschaft im Mini-Volleyball

Am Freitag, dem 5. Mai fand in den beiden Hallen der NMS Umhausen das Qualifikationsturnier West im Mini-Volleyball statt.

Insgesamt 12 Mannschaften der NMS Pfunds, der NMS Prutz-Ried, der NMS Pians und unserer Schule nahmen daran teil.

Im Mini-Volleyball spielen je 3 Spielerinnen auf einem verkleinerten Feld. Die Spielerinnen besuchen in der Regel die erste oder zweite Klasse und für die meisten von ihnen ist es auch die erste Turniererfahrung. Manche jedoch haben auch schon in der Schülerliga mitgespielt.

Nach einem spannenden Turnierverlauf mit hochklassigen Spielen, setzte sich das Team 1 der NMS Umhausen im Finale gegen die NMS Prutz-Ried durch und belegte den ersten Platz. Auch unser Team 2 spielte großartig und belegte den dritten Rang. Beide Mannschaften konnten sich also für die Landesmeisterschaft in Innsbruck qualifizieren.

Auch unsere jüngsten Spielerinnen zeigten, was sie schon alles gelernt haben und belegten den 10. und den 11. Rang im Turnier.

Viel Glück für die Landesmeisterschaft!

2. Platz in der Landesmeisterschaft der Schülerliga Volleyball

Alle Jahre wieder!

Auch dieses Jahr schafften es unsere Mädchen, in der Landesmeisterschaft ganz vorne mitzumischen. Sie mussten sich erst im Finale gegen die Mannschaft der NMS Wörgl geschlagen geben. Doch der Reihe nach.....

Nach der Eröffnung in den Sporthallen des BG St. Johann hieß es erst einmal warten. Das erste Spiel um den Einzug ins Finale gewann die NMS Wörgl gegen die Mädchen des Paulinum Schwaz in 3 Sätzen.

Was dann folgte, war an Spannung kaum zu überbieten. Das Spiel unseres Teams gegen die Mannschaft des AGI war der pure Krimi. Jeder Satz wurde ganz knapp entschieden, und auch eine 2:0 Führung unserer Mädchen brachte nicht die Vorentscheidung. Nach zwei weiteren Satzgewinnen des AGI stand es 2:2 in Sätzen, und der fünfte Satz musste nun die Entscheidung bringen. Nach einem guten Start, ließen unsere Mädels sich den Sieg nicht mehr nehmen und gewannen das Spiel.

Auch die 46 Schlachtenbummler hielt es nicht auf ihren Sitzen, ihre Anfeuerungen halfen dem Team über manche Schwächephasen hinweg.

Im Finale gegen die NMS Wörgl gelang ein perfekter Start. Der 1. Satz ging mit 25:12 an unser Team. Doch nach und nach schlichen sich immer mehr Fehler ein, man merkte einfach, dass das lange vorige Spiel an den Kräften und an der Konzentration gezehrt hatte. Die Mädchen aus Wörgl gingen konzentriert ans Werk und spielten konstant gut. Somit verlor unser Team nach einer guten Leistung im Finale und belegte den 2. Platz in der Landesmeisterschaft.

Wir sind sehr stolz auf unser Team!

Schülerliga Volleyball Vorfinale in Schwaz

8 Mannschaften spielten beim Vorfinale in Schwaz um den Einzug unter die letzten 4 Mannschaften Tirols.

Unser Team spielte gegen die Mannschaften des BG Sillgasse, der NMS Wörgl und der NMS Pfunds. 

Die Spiele gegen das BG Sillgasse und gegen die NMS Pfunds konnten 2:0 gewonnen werden, im Spiel gegen die NMS Wörgl war die Spannung kaum mehr auszuhalten.

Der 1. Satz ging klar an die Spielerinnen aus Wörgl, dann wiederum gewannen unsere Mädchen mit 25:5. Der dritte Satz musste also die Entscheidung bringen. Der von Nervosität geprägte Satz ging an die Mädchen aus Wörgl. 

Somit belegten wir den 2. Platz in unserer Gruppe, der auch die Qualifikation für das Landesfinale am 15. März in St. Johann bedeutet.

2. Turnier im B Bewerb der Volleyball Schülerliga

Die 7 Spielerinnen erwarteten den 2. Spieltag im B Bewerb bereits mit Spannung. Das Turnier fand an dieses Mal in der NMS Kematen statt. Fünf Mannschaften spielten vor zahlreichen Zuschauern um den Tagessieg in der neuen Sporthalle der NMS.

Unser Team konnte die Erfahrung vom letzten Turnier bereits gut umsetzen, sie spielten weniger nervös und konnten sich mit schönen Punktgewinnen in Szene setzen. Gegen beide Mannschaften aus Kematen konnten Siege eingefahren werden, nur gegen die älteren Mädchen aus den Teams der NMS Pians schafften sie es nicht ihr Können umzusetzen. 

Die Mädchen beendeten das Turnier auf dem 3. Rang. Herzlichen Glückwunsch zur tollen Leistung.

 

Start in den B-Bewerb beim 1. Turnier in der NMS Pians

Der diesjährige B-Bewerb wird auch wieder in Turnierform ausgetragen. Am 15. Dezember trafen sich also 7 Teams in den Sporthallen der NMS Pians.

Unser Team besteht aus 7 Mädchen der beiden zweiten Klassen, und der B-Bewerb bietet die Gelegenheit, erste Spielerfahrungen machen zu können. Die Nervosität machte sich in den Spielen bemerkbar und so konnten unsere Mädchen nicht ihr ganzes Potenzial umsetzen. 

Trotz guten Spielen, schaffte es unser Team ganz knapp nicht in die Kreuzspiele und spielte um die Plätze 5 bis 7. Diese Chance nützten die Mädchen, gewannen alle Spiele und belegten somit den 5. Platz. Gratulation an unsere Mädchen.

Das nächste Turnier findet am 1. Feber in der NMS Kematen statt.

 

 

Vorrunde der Sparkassen Schülerliga Volleyballmeisterschaft

In der Vorrunde der diesjährigen Meisterschaft spielten wir gegen die Teams der NMS Pfunds und der NMS Prutz/Ried. 

Das erste Aufeinandertreffen fand in der Sporthalle der NMS Umhausen statt. Unser Team konnte beide Spiele für sich entscheiden, das Duell NMS Pfunds gegen NMS Prutz/Ried entschied das Team der Prutzerinnen für sich.

In der Rückrunde in der NMS Pfunds konnte unser Team ebenfalls beide Spiele für sich entscheiden und beendet die Vorrunde auf dem ersten Tabellenrang. Die Mannschaft der NMS Prutz/Ried belegte Rang 2 und die Pfundserinnen Rang 3. 

Der Sieg in der Vorrunde bedeutete, dass wir in der Zwischenrunde spielfrei sind und erst in der 2. Zwischenrunde wieder in die Meisterschaft einsteigen. 

Gratulation an unsere Mädchen.

Trainingslager in Radstadt

Vom 27. August bis 2. September ist unser Team schon wieder unterwegs.

Wir fahren ins Volleyballcamp nach Radstadt, wo uns eine tolle Unterkunft im Schloss, viele Trainingseinheiten, ein vielfältiges Freizeitprogramm, Kontakt zu anderen volleyballbegeisterten Mädchen und ein Turnier erwarten.

Wir freuen uns schon sehr auf eine nette gemeinsame Volleyballwoche!

Mini Landesmeisterschaft in Innsbruck

Laura, Janine, Sarah, Elena, Carina

Am Montag, dem 9. Mai fanden die Landesmeisterschaften im Mini Volleyball in Innsbruck statt. Gemeinsam mit den Spielerinnen der NMS Pfunds und der NMS Prutz/Ried fuhren wir mit dem Bus nach Innsbruck.

Im ersten Spiel spielte unser Team gegen die Mädchen des BG Paulinum Schwaz. Leider verloren wir dieses Spiel knapp 1:2. 

Somit spielten wir um die Plätze sieben bis neun. Unsere Mädchen konnten diese beiden Spiele gewinnen und belegten somit den siebenten Platz in der Landesmeisterschaft.

 

 

Sparkasse Schülerliga Volleyball: 5. Platz bei den Bundesmeisterschaften in Telfs

Janine, Lea, Paula, Laura, Julia, Daniela, Sigrid, Johanna, Sarah, Sandra, Elena, Alina

Ein weiteres Erfolgserlebnis für unsere Volleyballmädchen ist der 5. Platz bei den Sparkassen Schülerliga Volleyball Bundesmeisterschaften in Telfs.

In der Gruppenphase spielten wir gegen die Mannschaften aus dem Burgenland, Niederösterreich, Wien und Oberösterreich. Gleich am ersten Tag konnten wir die beiden Spiele gegen die iNMS Jennersdorf und gegen die NMS Purgstall jeweils 2:0 für uns entscheiden. Unsere Mädchen spielten engagiert und druckvoll und konnten ihre Stärken gut in Szene setzen. 

Am nächsten Tag wurden unsere Nerven dann hart auf die Probe gestellt. Im ersten Spiel gegen die Mannschaft aus der Polgarstraße/Wien hatten wir im ersten Satz nach einigen Satzbällen für beide Teams das bessere Ende für uns und gewannen 28:26. Im zweiten Satz starteten wir fulminant und lagen sechs Punkte in Führung. Die Wienerinnen ließen sich aber nicht aus der Ruhe bringen und holten Punkt für Punkt auf. Unsere Mädchen fanden leider nicht mehr ins Spiel zurück und somit ging der zweite Satz and Wien. Im dritten Satz war die Spannung kaum zu überbieten. Beide Teams zeigten hervorragenden Volleyball, das Spiel war geprägt von starken Angriffen und großartiger Verteidigungsarbeit. Die Führung wechselte hin und her,  aber leider mussten wir uns geschlagen geben und somit gewannen die Wienerinnen das Spiel 2:1.

Am Nachmittag stand dann das alles entscheidende Spiel gegen die Mädchen aus dem BG Peuerbach/Linz auf dem Programm. Um noch eine Chance auf das Halbfinale zu haben,  mussten wir das Spiel 2:0 gewinnen.

Voll motiviert starteten wir in den ersten Satz. Unsere Mädchen kämpften, schafften es aber leider nicht, fehlerfrei zu spielen. Die Oberösterreicherinnen punkteten mit wuchtigen Angriffen und somit ging der erste Satz an die Mädchen aus Linz. Im zweiten Satz wendete sich das Blatt und unsere Mädchen spielten diesen Satz konsequent nach Hause. Somit musste wieder ein dritter Satz die Entscheidung bringen. Die Linzerinnen fanden wieder zu ihrer alten Spielstärke zurück und behielten knapp die Oberhand. Das bedeutete den dritten Tabellenrang für unser Team hinter Oberösterreich und Wien. Unser Team hat in der Gruppenphase sehr stark gespielt, sie zeigten viele Varianten von Angriffen, starkes Service und großartige Verteidigungsarbeit. 

Das letzte Spiel bei den Bundesmeisterschaften war die Neuauflage des Tiroler Landesfinales. Entsprechend motiviert gingen beide Mannschaften ans Werk. Die Mädchen vom AGI konnten sich immer wieder einen Vorsprung erarbeiten, doch in der Endphase des ersten Satzes behielten wir die Oberhand und konnten mit 1:0 in Führung gehen. Im zweiten Satz spielten wir konstant und stark und ließen die Innsbruckerinnen nicht mehr ins Spiel kommen. 2:0 für die NMS Umhausen und somit 5. Platz bei den Bundesmeisterschaften 2016.

Gratulation an die Mädchen!

Mini-Volleyball Turnier in Umhausen

Das Turnier für die 1. und 2. Klassen fand dieses Jahr an mehreren Standorten in Tirol statt. Einer davon war die NMS Umhausen.

Unsere Schule nahm mit 3 Mannschaften daran teil. Zwei Teams bestanden ausschließlich aus Spielerinnen aus den beiden 1. Klassen und ein Team bildeten die schon etwas erfahreneren Mädels aus der 2a und der 2b.

Die NMS Prutz-Ried und die NMS Pfunds stellten insgesamt 7 Teams und so wurde der Sieger aus 10 Mannschaften ermittelt.

Es gab spannende Spiele zu sehen und es wurde unter großem Interesse der Zuschauer um jeden Ball gekämpft. Die Mädchen aus den 1. Klassen zeigten schon ihr Können und konnten einzelne Sätze für sich entscheiden.

Das Team Umhausen 1 schaffte es ins kleine Finale und konnte sich dort gegen eine Mannschaft der NMS Pfunds durchsetzen. Team Umhausen 1 belegte den 3. Platz und darf nun an der Mini-Landesmeisterschaft teilnehmen. Herzlichen Glückwunsch!

Die beiden anderen Teams aus unserer Schule landeten auf dem 8. und 10. Platz.

Der Sieg ging an die NMS Prutz-Ried. 

Silbermedaille in der Landesmeisterschaft und Qualifikation für die Bundesmeisterschaften

Unser Schülerliga Volleyball Team holt sich den 2. Platz in der Landesmeisterschaft und qualifiziert sich somit für die Teilnahme an den Bundesmeisterschaften, die heuer in Tirol stattfinden werden.

Die Landesmeisterschaft begann für unser Team mit dem Kreuzspiel gegen die SNMS Wörgl. Diese Mannschaft hatte beim Vorfinale letzte Woche, die Mannschaft des Akademischen Gymnasiums Innsbruck gehörig unter Druck gesetzt und unser Team wusste, dass man konzentriert spielen musste, um die Oberhand zu behalten. 

Der Start verlief nicht nach Wunsch und so musste man einem 0:5 Rückstand nachlaufen. Nachdem unsere Mädchen aber ins Spiel gefunden hatten, war dieser Rückstand aber bald wettgemacht, und der erste Satz konnte klar gewonnen werden. Auch der nächste Satz wurde von unserem Team dominiert, die Mädchen zeigten sensationelle Spielzüge und hielten den Druck aufrecht. Nur am Anfang des dritten Satzes schlichen sich wieder ein paar Fehler ein, aber dann fanden die Mädchen wieder zur alten Spielstärke zurück und gewannen auch diesen 3. Satz klar.

Im Finale wartete die Mannschaft des Akademischen Gymnasiums Innsbruck auf unser Team. Die Mädchen begannen nervös und konnten dem Druck nicht standhalten. Der erste Satz ging deutlich an die Innsbruckerinnen. 

Im zweiten Satz gelang der Start ins Spiel deutlich besser und so hielten unsere Mädchen diesen Satz bis zum Schluss offen. Am Ende mussten sich unsere Mädchen allerdings geschlagen geben und verloren das Landesfinale 0:2. 

Gratulation an unser Team zum 2. Platz und zur Teilnahme an des Bundesmeisterschaften in Telfs. 

Schülerliga-Volleyball: 2. Platz im B Bewerb und Qualifikation zur Landesmeisterschaft im A Bewerb

Mittwoch, 9. März 7:30

Fünf Autos stehen zur Abfahrt bereit....

Für 17 Spielerinnen geht es nach Innsbruck in die NMS Hötting-West, wo verschiedene Aufgaben auf sie warten. Die A Mannschaft spielt um den Einzug unter die besten vier Teams des Landes Tirol und die B Mannschaft spielt um den Landesmeistertitel.

9:00 Halle

Eröffnung......die Spannung steigt....

10:30

1. Spiel der B Mannschaft gegen die NMS Wörgl.....Sieg für unser Team 

1. Spiel der A Mannschaft gegen das BRG Lienz......Sieg für unser Team

11:45

2. Spiel der B Mannschaft gegen das BRG APP........leider nach einem harten Kampf verloren...

Die Mannschaft belegt somit den 2. Platz in der Landesmeisterschaft. Gratulation zu dieser tollen Leistung!!!

2. Spiel der A Mannschaft gegen das BRG Wörgl......Sieg

15:00

3. Spiel gegen die NMS Neustift......wieder ein Sieg

Somit ist unser Team für das Landesfinale qualifiziert, das am nächsten Freitag in Telfs stattfinden wird.

17:15

Im Mc Donald's in Telfs klingt der Tag gemütlich aus....

 

 

 

Volleyball Schülerliga B-Bewerb

In dieser Saison der Volleyball Schülerliga gibt es eine Neuerung. Es gibt einen B-Bewerb für Spielerinnen, die erst angefangen haben. Gespielt wird 4 gegen 4 auf einem kleineren Feld. Es finden 3 Turniere statt und am Ende werden die Platzierungen in den Turnieren in Punkte umgewandelt. Beim Vorfinale zum Tiroler Landesignale des A-Bewerbes werden die endgültigen Platzierungen dann ausgespielt.

Auch wir stellten beim ersten Turnier in der NMS Prutz/Ried ein Team. Trotz der mangelnden Spielerfahrung, manche standen zum ersten Mal auf dem Feld, schafften es die Mädchen ins Kreuzspiel, das sie allerdings wegen zu großer Nervosität verloren. Im Spiel um Platz 3 zeigten sie großen Kampfgeist und konnten 2:1 gegen die NMS Pfunds gewinnen. 

Weiter geht es dann im Januar.

2. Platz für unser Volleyballteam in Seekirchen

Beim jährlichen bundesweiten Volleyballturnier in Seekirchen konnte unsere Mannschaft überzeugen und belegte den 2. Platz. Geschlagen geben mussten sich unsere Mädchen nur dem Team der NMS Eisenerz.

Das Vorbereitungsturnier in Seekirchen hat für unsere Mannschaft schon Tradition. Es ist ein erster Test bevor die Schülerligameisterschaft beginnt. 16 Mannschaften nahmen am Turnier teil, und in der Vorrunde konnten wir die Spiele gegen die Mannschaften aus Nüziders, Laa and der Thaya und Bad Hofgestein für uns entscheiden.

Das Spiel um den Einzug unter die besten vier Mannschaften gegen die NMS Purkersdorf gewannen wir ebenfalls 2:0. 

Am nächsten Tag spielten wir um den Einzug ins Finale gegen die Gastgebermannschaft aus Seekirchen. Nach einem hart umkämpften ersten Satz gewannen wir doch noch mit 26:24. Die Mädchen bewiesen großen Kampfgeist und konnten einen 21:24 Rückstand noch in einen Sieg ummünzen. Der zweite, ebenfalls hart umkämpfte Satz, ging ebenfalls zu unseren Gunsten aus.

Im Finale trafen wir dann auf die SMS Eisenerz. Unsere Mädchen spielten die ersten Punkte gut mit, doch dann punkteten die Mädchen aus Eisenerz mit wuchtigen Angriffen. Der Spielaufbau gelang nicht so wie gewohnt und der erste Satz ging klar an die SMS Eisenerz. Im zweiten Satz gelang es unseren Mädchen schon besser, die Angriffe zu verteidigen und sie setzten die Tipps von Coach Burkhard Scheiber um. Schließlich mussten wir uns der besseren Mannschaft mit 18:25 geschlagen geben.